Kleine Fahrrad-Abenteuer vom Radwanderschreiber

Radwandern mit der Familie

Radtour in ihrer schönsten Form.

Während ich diese Zeilen schreibe, schmelzen hier im Alpenvorland die letzten Schneeflecken dahin, und viele von Euch werden bereits die erste Ausfahrt des Jahres hinter sich haben. Mit steigenden Temperaturen beginnt wieder die Radtouren-Saison. Vielleicht habt Ihr während der Wintermonate von kleinen oder größeren Touren geträumt, von einem Fernradweg oder gar der großen Radreise auf den Traumstraßen der Welt. Vielleicht habt Ihr bislang nur Tagestouren gemacht, und seid noch unsicher, wie eine längere Fahrt aussehen könnte? Weiterlesen ->

Krötenwanderung: Gefährliches Frühlingserwachen

Krötenwanderung

Die Hormone treiben Frösche und Kröten jetzt wieder über die Straßen. Bild: Landratsamt München

Nicht nur Wanderschreiber wandern gerne, auch Frösche und Erdkröten sind jetzt wieder unterwegs. Sobald die Abendtemperaturen über 5 Grad Celsius liegen, beginnen die Amphibien damit, zu ihren Laichplätzen zu wandern. An vielen Straßen wurden deswegen bereits Zäune aufgestellt und Eimer eingegraben. Weiterlesen ->

„OutdoorDeals“ mit neuen Zielen und in neuem Gewand

outdoor deals

OutdoorDeals bietet jetzt nicht mehr nur Schnäppchen, sondern auch hunderttausende Produkte zum Originalpreis.

Die Deutschen lieben Schnäppchen. Spar-Portale wie Idealo, Schnäppchenfuchs und Geizhals.at erfreuen sich deswegen großer Beliebtheit. Da ist es kein Wunder, dass es auch im Outdoor-Bereich Anbieter gibt, die sich auf günstige Produkte für Wanderer spezialisiert haben.

Eines dieser Unternehmen, „OutdoorDeals“, hat sich gerade neue Ziele gesetzt und seine Webseite runderneuert.

Neue Ziele, neue Webseite

Der Betreiber von OutdoorDeals möchte weg vom „Geiz ist geil“-Image und bietet neben den reduzierten nun auch Produkte zum Normalpreis an. Die schiere Masse der gelisteten Artikel ist auch erst mal beeindruckend, so ist allein die Zahl der aufgeführten Kleidungsstücke für Herren sechsstellig. Dazu kommen noch einmal mehr als 50.000 Schuhe – wiederum nur für die Männer. Das sind Dimensionen, die an Amazon erinnern. Insgesamt hat OutdoorDeals nach eigenen Angaben derzeit mehr als 570.000 Artikel in der Datenbank. 220.000 davon sind reduzierte Artikel. Irritierender Weise werden übrigens alle Artikel als „Deals“ bezeichnet, auch wenn sie gar nicht reduziert sind. Weiterlesen ->

Lars Mytting: „Der Mann und das Holz“

Mit einem Hut auf dem Kopf und etwas Holz vor der Hütte ist gut lachen.

Mit einem Hut auf dem Kopf und etwas Holz vor der Hütte ist gut lachen.

Holz machen ist ein echtes Männerthema. Echte Kerle entspannt es ungemein, wenn sie sich um ihr Holz kümmern. Es sägen, hacken und schichten. Man sagt ja, dass jemand, der mit Holz heizt, es drei Mal warm hat: Beim Holz fällen oder sammeln im Wald, beim Holz hacken und sägen vorm Haus und zuletzt dann beim Verfeuern im Haus. Meiner Freundin ist das Ganze eher egal. Hauptsache es liegt immer genug Feuerholz bereit. Ach ja, und regional soll es sein. Beide Anforderungen kann ich zum Glück erfüllen. Weiterlesen ->

ISPO 2015 – Hightech für draußen

2.585 Aussteller zeigten auf der ISPO 2015 ihre Neuheiten.

2.585 Aussteller zeigten auf der ISPO 2015 ihre Neuheiten.

16 voll belegte Hallen – davon können Computermessen wie die CeBIT nur noch träumen. Die ISPO 2015, die vom 06. bis 08. Februar in München stattfand, schafft das – und legt sogar im Vergleich zum Vorjahr noch ein paar hundert Quadratmeter Ausstellungsfläche drauf. Im Outdoor-Bereich vermeldete die Messe ein deutliches Wachstum mit 40 neuen Ausstellern und 100 Marken, darunter immerhin so bekannte Namen wie Camelbak. Die Besucherzahl lag mit 80.000 etwa auf Vorjahresniveau. Weiterlesen ->

Icebreaker MerinoLoft Helix Zip – Recycle-Jacke für Winteraktivitäten

Die MerinoLoft Helix Zip-Jacke von Icebreaker im Einsatz

Die MerinoLoft Helix Zip-Jacke von Icebreaker im Einsatz

Vor über 20 Jahren kam Jeremy Moon auf die verrückte Idee, Funktionsunterwäsche aus Merionwolle herzustellen. Seine Shirts und Hosen würden nicht kratzen, im feuchten Zustand noch wärmen und vor allem auch nicht stinken, egal wie lange man sie trüge, behauptete der Neuseeländer. Vor allem dieses „No-Stink“-Versprechen brachte seinem Unternehmen „Icebreaker“ den Durchbruch, denn es ist tatsächlich nicht nur ein Marketing-Gag. Ich verwende auf Reisen schon seit längerem die Wollwäsche der „Kiwis“ und kann diese Behauptung nur bestätigen: Selbst nach drei Wochen Island war zumindest meine Unterwäsche noch geruchsfrei. Grund für den „No Stink“-Effekt ist die besondere Wasseraufnahmefähigkeit der Merinowolle. Diese kann bis zu 35 Prozent ihres Gewichts an Feuchtigkeit speichern und schließt sie dabei so ein, dass Bakterien, die ja für die Stinkerei verantwortlich sind, nicht mit ihr in Berührung kommen und sich in der Folge nicht so stark vermehren können. Auf den glatten, elektrisch geladenen Kunstfasern fühlen sich die Bazis im Vergleich wesentlich wohler als auf den schuppigen, ladungsneutralen Wollfäden und sorgen entsprechend für jede Menge müffelnden Nachwuchs. Was mit wollener Unterwäsche anfing, ist mittlerweile eine ganze Kleidungskollektion vom Base Layer bis zur dritten Schicht geworden. Dabei verwendet Icebreaker längst auch andere Materialien als Merinowolle, so auch in der „MerinLoft Helix Zip“-Jacke, die mir die Bergfreunde für einen Test zur Verfügung gestellt haben. Die Jacke erfreut mein grünes Herz nicht nur, weil sie grün ist (was ja meine neue Lieblingsfarbe zu sein scheint), sondern auch, weil sie weitgehend aus Recycling-Materialien besteht. Die Außenhaut ist aus recycelten Polyester gefertigt, die wärmende Isolationsschicht zu 88 Prozent aus recycelter Merinowolle. Nur das Futter ist zu 100 Prozent aus neuer Wolle und stammt nicht aus der Wiederverwendung. Weiterlesen ->