„OutdoorDeals“ mit neuen Zielen und in neuem Gewand

outdoor deals

OutdoorDeals bietet jetzt nicht mehr nur Schnäppchen, sondern auch hunderttausende Produkte zum Originalpreis.

Die Deutschen lieben Schnäppchen. Spar-Portale wie Idealo, Schnäppchenfuchs und Geizhals.at erfreuen sich deswegen großer Beliebtheit. Da ist es kein Wunder, dass es auch im Outdoor-Bereich Anbieter gibt, die sich auf günstige Produkte für Wanderer spezialisiert haben.

Eines dieser Unternehmen, „OutdoorDeals“, hat sich gerade neue Ziele gesetzt und seine Webseite runderneuert.

Neue Ziele, neue Webseite

Der Betreiber von OutdoorDeals möchte weg vom „Geiz ist geil“-Image und bietet neben den reduzierten nun auch Produkte zum Normalpreis an. Die schiere Masse der gelisteten Artikel ist auch erst mal beeindruckend, so ist allein die Zahl der aufgeführten Kleidungsstücke für Herren sechsstellig. Dazu kommen noch einmal mehr als 50.000 Schuhe – wiederum nur für die Männer. Das sind Dimensionen, die an Amazon erinnern. Insgesamt hat OutdoorDeals nach eigenen Angaben derzeit mehr als 570.000 Artikel in der Datenbank. 220.000 davon sind reduzierte Artikel. Irritierender Weise werden übrigens alle Artikel als „Deals“ bezeichnet, auch wenn sie gar nicht reduziert sind. Der Grund für die hohe Produktzahl wird aber auch schnell deutlich: OutdoorDeals verkauft die Artikel nicht selbst, sondern verlinkt auf die Produktseiten anderer Shops. Dadurch entsteht für den Kunden das Problem, dass er sich bei OutdoorDeals zwar schnell viele günstige Ausrüstungsgegenstände für etwa eine mehrtägige Wanderung zusammenstellen kann, diese aber anschließend in mehreren Online-Shops kaufen muss. Und die benötigen dann alle eine separate Anmeldung und verlangen natürlich auch jeweils eigene Versandgebühren. Da stellt sich dann die Frage, wie günstig das Gesamtpaket am Ende wirklich noch ist? Wer das vermeiden will, kann seine Suche aber auch auf einen oder mehrere Shops eingrenzen und bekommt dann nur deren Produkte angezeigt. Allerdings ist dann der Nutzen von OutdoorDeals auch wieder nicht so groß, denn die Schnäppchen der jeweiligen einzelnen Shops findet man natürlich auf deren Webseiten ebenfalls prominent dargestellt.

Neues Layout, neue Funktionen

Neben einem neuen Layout hat OutdoorDeals einige neue Funktionen bekommen, die wir euch im Folgenden kurz beschreiben wollen. Die Seite ist klar strukturiert und passt sich auch an die etwas anderen Anforderungen auf Tablets und Smartphones an. Man nennt dies neudeutsch „responsiv“. Produkte lassen sich entweder über die „Kategorien“ finden, von denen es mehr als 1.200 geben soll, oder über das Suchformular. Wer will, kann seine Suche weiter einschränken und sich etwa nur bunte Herrenjacken in Größe XL anzeigen lassen. Wer gezielt nur nach Schnäppchen sucht, kann die Suche auch eingrenzen und sich nur vergünstigte Produkte anzeigen lassen. Gleich auf der Startseite prangt außerdem ein großer rot-schwarzer Kasten, in dem alle neuen Schnäppchen angezeigt werden, die seit dem Vortag günstiger geworden sind. Die Zahlen sind imposant – bei unserem Test waren über 5.500 Artikel in diesem „Deals von heute“ genannten Bereich gelistet. Allerdings sind darin auch Produkte mehrfach aufgeführt. So kam in unserer Untersuchung der Fußballschuh „Puma Evospeed 4.3 FG“ gleich sieben Mal vor. Trotzdem lohnt es sich für Schnäppchenjäger natürlich, hier regelmäßig vorbeizuschauen. Noch bequemer geht’s übrigens, wenn man den Newsletter abonniert. Dann bekommt man die aktuellsten Angebote per E-Mail. Wer den Newsletter abonniert, erhält derzeit einen 5-Euro-Gutschein von outdoorshop.de. OutdoorDeals leistet sich eine eigene siebenköpfige „Redaktion“, die aktuelle Deals in eigenen Beiträgen vorstellt. In ihren Texten zitieren die Autoren dann auch immer wieder Kommentare anderer Nutzer zu den jeweiligen Angeboten. Diese Beiträge gehen aber sonst nicht über die Beschreibung der Schnäppchen hinaus. Hier wären zusätzliche Informationen ganz schön, etwa, für welche Zielgruppe das vorgestellte Produkt geeignet ist. Auch allgemeine Tipps oder Überblicksartikel würden wir von einer Redaktion erwarten.

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

Bitte lösen Sie folgende Rechenaufgabe: *
Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.